Übergang vom Kindergarten in die Grundschule

Kinderbildungshaus Nieheim

An der katholischen Grundschule Nieheim starten jährlich Kinder aus vier verschiedenen Kindergärten der Gemeinde Nieheim ihre Schullaufbahn.
Um Ihnen den Übergang in die Grundschule zu erleichtern, begann das Kinderbildungshaus 2011 mit verschiedenen Projekten und entwickelt sich seitdem ständig weiter.

Wer ist beteiligt?

  • Die Stadt Nieheim mit ihren drei städtischen Kindergärten:
    „Die kleinen Grashüpfer“, Nieheim,
    „Arche Noah“, Sommersell, und
    „Abenteuerland“ ,Oeynhausen,
  • das „Familienzentrum Sankt Nikolaus, kath. Kindergarten“, Nieheim, und
  • die „Katholische Grundschule Nieheim“ mit der „OGS Nieheim“.

Wie sieht die Zusammenarbeit aus?
Regelmäßig finden sowohl übergeordnete Leitungstreffen, als auch Fachgruppentreffen statt. Hier wird über die Erfordernisse für einen guten Übergang von der KiTa in die Schule und über gemeinsame Themen und Veranstaltungen für die Kinder beraten.

So finden zum Beispiel gemeinsame Fortbildungen zu pädagogischen Themen für Erzieher:innen und Lehrer:innen statt, Elternangebote werden gebündelt und als gemeinsame Veranstaltungen für alle Eltern angeboten, Aktionen für angehende Schulkinder werden geplant und gemeinsam durchgeführt und, wenn Eltern dies wünschen, auch Gespräche zwischen Erzieher:innen und Lehrer:innen für einzelne Kinder geführt, damit diese bei ihrem Eintritt in die Schule gleich die besten Forder- und Fördermöglichkeiten erhalten.
Arbeitskreise:   Sprache, MINT (Naturwissenschaften), MIKA (Musik), Bewegung
Welchen Vorteil haben die Kinder?
Die Kinder lernen durch die Treffen die Schule kennen und können auch schon Einblicke in den Unterricht erhalten. So wird dem Übergang ein wenig Aufregung genommen.

Sie können gleich von Anfang an die richtige Unterstützung für einen guten Lernstart erhalten.